Euch kommt nur ein echter Baum ins Haus? Oder fällt die Wahl auf einen künstlichen Weihnachtsbaum? It's all about Christmas weiß, warum Kunstbäume an Weihnachten nicht fehlen dürfen.

 

Vor ein paar Jahren stellte sich die Frage noch nicht, ob echter oder künstlicher Tannenbaum. Zu Weihnachten gehörte schlichtweg eine echte Tanne und außerdem sahen die künstlichen Exemplare zugegebenermaßen wirklich bescheiden, ja eben künstlich aus. Im Laufe der Zeit hat sich aber einiges geändert. Die technischen Fortschritte in der Produktion künstlicher Weihnachtsbäume haben dazu geführt, dass optische Unterschiede zwischen echt und unecht quasi nicht mehr bestehen. Schon darin besteht das erste Pro-Argument für Kunstbäume! Wir nennen euch gern weitere Pluspunkte für künstliche Weihnachtsbäume.

 

1. Ein künstlicher Weihnachtsbaum ist günstiger

"Wieso das denn?", mag sich nun der eine oder andere Fragen. Aber es stimmt, wenn wir mehr als ein einziges Weihnachtsfest betrachten. Ein künstlicher Weihnachtsbaum ist langlebig, geht über Jahre mit. In den meisten Fällen amortisiert sich der Kauf der Kunsttanne nach drei Weihnachtsfesten, so eine Faustformel, danach würdet ihr entsprechend "Gewinn" machen. 

2. Weniger Arbeit für den Staubsauger

Leise rieseln die Tannennadeln ... Nadelnde Tannenbäume gehören für manch einen zum Weihnachtsfest dazu, für viele bedeuten sie jedoch nur lästige Arbeit. Da kann der Staubsauger am besten gleich neben dem Baum stehen bleiben, er ist doch mehrmals täglich im Einsatz. Natürlich gilt dies nicht für einen künstlichen Baum, denn er verliert erst gar keine Nadeln. Die künstlichen Tannennadeln sind übrigens auch für Allergiker und Haustiere vorteilhaft: Erstere müssen keine Auswirkungen auf ihre Gesundheit fürchten, letztere können sich nicht an harten Nadeln verschlucken. 



3. Einfach schön

Schönheit ist relativ, das wissen wir. Dennoch sind künstliche Weihnachtsbäume heutzutage wirklich schön und so vielfältig. Von klassischem Grün bis zu den unterschiedlichsten Farbvarianten gibt es alles. Perfekt in Form wie eine Nordmanntanne oder herrlich uneben: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Beliebt sind die künstlichen Weihnachtsbäume mit Schnee, die das absolute Winter-Feeling nach Hause holen. Dieses lässt sich mit einer echten Tanne eben nicht so leicht herstellen. Hingucker sind übrigens auch unsere Kunstbäume mit Tau- oder Frost-Effekt. Mit diesen lassen sich wunderbare Kreationen erstellen, gerade weil der Weihnachtsschmuck hier eine ganz andere Wirkung erzielt als auf einem grünen Baum.

4. Kunstbaum? Kein Einkaufsstress

Mal ehrlich, der Kauf eines echten Tannenbaums ist mit viel Stress verbunden und hat wenig mit dem Bild zu tun, dass wir aus so manchen Weihnachtsfilmen kennen, in denen die ganze Familie in den Wald oder zur Baumschule fährt und mit Axt den Traumbaum noch selber fällt. Harmonie und Idylle enden beim Kauf eines Tannenbaums schon meist bei der Parkplatzsuche. Überfüllte Baumschulen, Baumärkte und Weihnachtsbaumverkäufe sind somit eher Orte, die man schnell wieder verlassen möchte. Das Schleppen des Weihnachtsbaumes und der Transport sind ebenfalls keine Dinge, die unbedingt jedermann glücklich machen. Im Online Shop ist der Baum dagegen schnell gefunden und vor allem wird er direkt zur Haustür gebracht.

5. Auf Brandschutz getestet

Bei It's all about Christmas sind alle künstlichen Weihnachtsbäume schwer entflammbar und auf Brandschutz getestet. Weihnachtsbeleuchtung und Co. können ihnen nichts anhaben. Im Gegenteil. Während beim echten Weihnachtsbaum trockene Nadeln zum Gefahrenquelle werden, die sich bisweilen durch zu heiße Lichterketten selbst entzünden, machen Wärme und Hitze Kunstnadeln nichts aus. Licht an für Weihnachten!